Szene 1

Auf der Suche

 

Es gab Menschen die wollten in Frieden leben und ihre Träume erfüllen, aber es gab auch die Bösen, die mehr anstellen wollten und keiner wusste immer was richtig oder falsch war.

Es gab ein Mädchen namens Jane die war klug und immer gut gelaunt und ihr Traum war Rockstar zu werden und ihre beste Freundin Ashley wollte Tänzerin werden.

Auf der dunklen Seite gab es ein Mädchen sie glaubte an Vampire und wusste eigentlich, dass es keine Vampire gab, aber sie wollte unbedingt dran glauben. Sie war immer auf der Suche. Ein Mann erzählte Lügen….

Es gab viele Lügen die geglaubt werden…

Im Stadtpark:

Elena:  „Oh ich werde nie einen Vampir finden“

Ashley und Jane waren am Üben

Jane: „Schau mal darüber was macht sie da?“

Ashley: „Ich weiß es nicht, aber ich muss weiter üben“

Jane: „ Ashley sei nicht so ehrgeizig!  

Ashley machte weiter. Jane sah zu Elena.

Elena suchte weiter.

 

Claus kam und sah zu Elena

 

Claus: „ Na was suchst du denn da?“

 

Elena: „ ich suche nach einen Vampir“

 

Claus lachte los „ na dann hast du Glück ich bin Vampir und ein Polizist“

 

Slamman schleicht vor sich hin und hörte beim Gespräch zu.

 

Slamman: „Ich möchte nichts sagen, aber das geht gar nicht!  Wo sind wir?  In einer Fantasiewelt?“

 

Jane wandte sich um: „ In einer Welt voller Träume die wir leben müssen“

 

Ashley: „Wir müssen aber aufpassen!“

 

Elena: „Wirklich…wow! Wir hören jetzt nicht  mal auf die und gehen! Wir können uns doch kennen lernen“

Claus: „Natürlich…“

Ashley:  „Ihr seid doch verrück“ und schüttelte den Kopf

Jane: „Ashley da sagst du aber was richtiges! Als würde es Vampire geben“

Claus: „Jeder glaubt doch an was…“

Salmman: „Nicht an so was“

Elena: „Können wir jetzt gehen?“

Claus: „Ja wir können sehr gerne gehen meine Dame“

Jane „Der und Polizist und ein Vampir!  ich lache laut“

Ashley: „Gut, dann sind wir zu zweit! wir sind ein gutes Team und arbeiten immer zusammen. Lass und gehen.“

Jane: „Ja ist gut!  Wir können doch in die Stadt gehen und shoppen gehen.

Ashley: „Wollen wir nicht weiter trainieren?“

Jane: „Sehr gerne! „

Ashley drehte sich: „Wunderbar!“

Elena: „ Also…diese beiden üben auch viel zu viel“

Claus zuckte mit den Schultern  „Ich weiß  nicht so gut kenne ich sie nicht“

Jane drehte sich noch kurz um

Jane: „Ich habe es gehört Elena“

Elena lachte laut: „Macht nichts“

Jane: “Ohne  Fleiß  kein Preis“

Alle gingen in verschiedene Richtungen

Szene 2

Die Idee

 

Claus war mit Elena unterwegs und wollte ihr von der Hoffnung erzählen.

Es gab natürlich auch die coolen Jungs.

Kevin: „Jo, Jo sind wir cool“

Jack: „Ja wir chillen hier vor uns her und gehen hier nicht zur Schule“

Claus: „Siehst du die beiden die gehen nie zur Schule und du glaubst an Vampire,  was ist        schlimmer. ?    

Elena: „Das würde ich nie bringen!  Ich denke mein Hobby ist besser“

Claus:  „Ein Hobby zu haben ist immer besser als rauchen und nichts tun“ 

Ashley und Jane kamen vorbei gelaufen

Jane ruft: „Macht doch einfach mehr Sport“

Ashley: „Komm wir müssen weiter“

Elena: „Hört doch mal auf zu nerven“

Kevin fing an zu lachen „Ja es gibt Vampire, Dämonen, Feen und Geister…Jack lass uns gehen“

Jack: „Jo lass uns gehen ihr wird es zu gruselig“

Elena: „Danke wir wären gerne alleine! Jetzt“

Claus: „Ruhig Blut!“

Jane und Ashley liefen wieder an den beiden vorbei

Ashley: „Wann hört diese Geschichte auf?“

Jane: „Tja,  ich würde sagen nie, aber vielleicht müssten wir was machen“

Ashley: „Ja und was?“

Jane: „Können wir sie nicht reinlegen damit sie nicht mehr an Vampire glaubt?“

Ashley: „Meinst du erschrecken am Abend?“

Jane: „Ja wäre eine Idee“

Ashley: „Wir fragen einfach mal die zwei Jungs…Kevin und Jack“

Jane: „Sehr schöne Idee….lass uns gehen“

Ashley: „Und du meinst unsere kleine Idee funktioniert?“

Jane: „Natürlich! Wir bekommen doch alles hin.“

Sie klatschten in die Hände

Jane und Ashley: „Ein Team“ und sie lachten

Elena sah zu Jane

Elena: „Jetzt gehen alle,  komisch…“

Claus: „So schnell haben wir alle los und wir können reden“

Elena: „Über was…Vampire…die es eigentlich nicht gibt!

Claus: „Du weißt es, aber sagst es trotzend“

Elena: „Ja so sieht es wohl aus. Die Welt ist nicht toll und der Glaube schenkt einen Kraft und Freude ob es sie gibt oder nicht“

Claus: „Und wieso redest du nicht mit den Mädels?“

Elena: „Sie denken ich bin verrückt wo ich nur  Glaube“

Claus: „Rede doch mal in Ruhe mit ihnen“

Elena: „Ich weiß nicht“

Claus: „Reden ist wichtig auch fürs Herz!!“

Elena: „Ich werde es versuchen. Ob morgen oder übermorgen…mal sehen.

Claus: „Mach es auch!

Elena:  „Ja ist gut!“

Jack und Kevin kamen wieder

Jack: „Die laufen hier immer noch rum“

Kevin:  „Ja viel zu schlimm, aber vielleicht greifen die beide uns noch an.“

Jack lachte laut: „Wollen wir es hoffen“

Kevin: „Nicht…..“

Jack:  „Ja was sonst Kevin! ey!“

Kevin:  „Kann ja sein, dass du auf Schläge stehst

Jack: „Ja natürlich“

Claus:  „Ja die gehen wirklich auf die Nerven und da sollen wir was machen“

Elena:  „Was sollen wir machen. Sie beißen?“

Claus schüttelte den Kopf:  „Nein niemals“

Elena: „Wir schauen doch einfach mal was kommt“

Claus:  „Wir sollten in Frieden leben“

Elena:  „Jetzt sind wir bei Winnetou angekommen“

Sie lachten laut und gingen....................................

-Szene 3: Der Plan entwickelt sich -Szene 4: Das Treffen -Szene 5: Der Plan erfüllt sich -Szene 6: Die Verwandlung


Fotos&Text Jessica Fritsche

Rolle Elena